Lichtvolle Krieger aus unserer Galaxis zeigen sich

 

Channeling vom 15.12.2021 mit Meister Hilarion

Es war zu einer Zeit, als die Kinder in ihre Schule durften mit ihrem vollbepackten Ranzen. Sie durften in der Mittagspause draußen herumspringen nach Lust und Laune. Niemand fuhr sie an, zieh deine Maske auf und halte dich von den anderen fern. Man könnte glauben, die Welt sei ein Irrenhaus geworden.

Doch dem ist nicht so. Eine Gruppe von Außerirdischen steht vor eurer Haustüre und bittet um Einlass. Es sind die Plejaden und auch einige Arcturianer. Sie befinden sich über euren Köpfen. Wenn ihr nach oben schauen und durch die Wolken hindurchsehen könntet, würdet ihr sie beinahe sehen.

Vielleicht fragt ihr euch jetzt, was sie hier machen?

 Auch sie sind Zeitzeugen dessen, was auf eurer Erde geschieht und es lässt niemanden kalt, der sich dieses Schauspiel, welches gerade abläuft, angesehen hat. Infolgedessen wurden in jüngster Vergangenheit sehr viele Raumschiffe gesichtet , die alle auf einen Befehl warten, damit sie ihr Raumschiff verlassen und zu den Menschen eilen können, um ihnen ihre Botschaft zu übermitteln. Es wäre ihnen und auch uns eine große Unterstützung, wenn es Menschen oder Abgesandte gäbe, die ihnen die Ankunft erleichtern würden.

 Wie könnte diese Unterstützung aussehen?

Wir freuen uns, dass du für diese Möglichkeit offen bist. Denn es ist nicht leicht, aus menschlicher Sicht gesehen, sich diesem Thema anzunähern, obwohl es für uns etwas ganz natürliches ist. Es ist euch viele Male eingeimpft worden, dass wenn sich Außerirdische zeigen, dass dies völliger Humbug sei. Darum seid ihr was das Okkulte betrifft, extrem kritisch. Dies habt ihr euren Regierungen zu verdanken. Sie tragen die Verantwortung dafür, dass wenn es zu einer gehäuften Sichtung von Außerirdischen käme, die allermeisten Alarm schlagen würden oder der Betreffende auf seine geistige Gesundheit überprüft würde.

Und weil wir dies wissen, möchten wir uns sehr vorsichtige herantasten, um die Lage nicht zu verschlimmern. Denn schlimm ist sie wahrlich schon, aber das wisst ihr ja, die ihr diese Zeilen liest. Wenn auch nicht alle daran glauben, dass es von dunkler Seite sowohl feinstoffliche als auch inkarnierte Wesen gibt, die großen Schaden anrichten können. Es ist im Hinblick dessen Vorsicht angebracht, inwieweit ihr denen vertrauen könnt, die ein Göttliches Amt innehaben und sich auch nicht mit Ruhm bekleckern wollen.

Es sind sehr viele Raumschiffe, die wie schon erwähnt, über euren Köpfen schweben. Es wird in den kommenden Tagen um Mitternacht sein, dass die lichtvollen Krieger aus eurer Galaxis sich zeigen möchten. Näheres erhält ihr in Kürze.

 

Ufos am nächtlichen Himmel in der Nacht vom 16. auf 17. Dez. 2021

 

Channeling vom 16.12.2021 mit Meister Hilarion 

„Liebe Freunde, die ihr diese Nachricht erhaltet. Wir geben euch hiermit bekannt, dass der Himmel sich lichtet und die Wolken sich langsam verziehen. Heute um Mitternacht werdet ihr aus dem Staunen nicht mehr herauskommen, wenn ihr den Sternenhimmel betrachtet. Ihr könnt mit bloßem Auge eine riesige Schar von Ufos sehen, die sich über den ganzen Horizont erstrecken. Diese sind unter der Führerschaft der Galaktischen Förderation. Sie befindet sich inmitten eures Nationalparks des landschaftlich schönen Hochschwarzwaldes. Vielleicht könnt ihr diese Nachricht auch gar nicht glauben, denn sie setzt voraus, dass ihr an die Existenz von Ufos glaubt und auch die Galaktische Förderation für existent hält. 

Nun haben wir euch eine Nachricht gegeben, die ihr in euren Social Media Kanälen streuen könnt, damit ein Teil der Bevölkerung dieses Schauspiel miterleben kann. Wir setzen dabei auf eure Mithilfe, dass ihr diejenigen, die weder die Galaktische Förderation kennen noch an Ufos glauben, sich nach und nach damit auseinandersetzen können. Dies sei euch gesagt: ihr dürft die Tücher, Hüte oder Mützen schwingen. Damit gebt ihr kund, dass ihr die Flotte willkommen heißt.

Wir wünschen euch viel Freude bei diesem nächtlichen Spektakel, eure Freunde aus dem Licht, gezeichnet Christa Obermayer.“

 

Die Galaktische Förderation mit Ashtar Sheran spricht zu den Menschen

Channeling vom 17.12.2021 mit Meister Hilarion und Ashtar Sheran

Ich frage Ashtar Sheran, was der Sinn ihrer Mission ist und warum sie hier sind.

"Wir sind um dessethalben in die Erdatmosphäre eingetreten, weil wir schon seit langer Zeit beobachten, dass die Erdenbürger, die Mitglieder der menschlichen Familie in Not sind. Deshalb haben wir uns entschlossen, dieses nächtliche Auftauchen zu veranstalten, damit wir uns anfreunden mit denen von euch, die vor sogenannten Außerirdischen keine Scheu haben oder gar willkommen heißen.

Meine Mission hier auf der Erde geht über einen längeren Zeitraum. Es gibt Medien, die haben Bücher geschrieben darüber, was ich ihnen mitgeteilt habe, um so die Menschen vorzubereiten für das, was auf euch zukommen wird. So sind wir keineswegs überrascht, dass viele meinen Namen schon gehört oder gelesen haben, sogar in einigen Zeitschriften wurde über meine Existenz berichtet.

Wir sind in der außerordentlich glücklichen Lage, dass es immer mehr Menschen gibt, die diese Zeitschriften oder Bücher lesen und sich nichts mehr vormachen lassen von den Regierenden, die aus uns eine Art Phantomgestalt machen. Euch wurde eingebläut, dass es keinesfalls Leben auf anderen Planeten gibt und dass ihr die Einzigen seid, die diese Welt beherrschen. Doch dies ist keineswegs so. Ganz im Gegenteil.

Die Christina von Dreien hat auch schon darüber geschrieben, ihr dürft sie gerne lesen, sie sind die wissenserweiternden Bücher  für das Volk, welches über einen sehr langen Zeitraum und mit viel Desinteresse am wirklichen Geschehen getäuscht worden ist.

Wir geben euch das Wort, dass unsere Mission nichts damit zu tun hat, wie es eure Standartmedien suggerieren, nämlich dass wir Außerirdische Böses im Schilde führen oder dass wir den Menschen schaden könnten, weil wir übersinnliche Kräfte besäßen. Dieses stimmt schon, doch ist es unser innigstes Anliegen, mit den Mitteln und Möglichkeiten, die wir haben, dem Menschengeschlecht wieder auf die Beine zu helfen, damit ihr nicht mehr geknechtet seid, damit ihr frei seid, selbstbestimmt, wie ihr so gerne sagt. Auch uns ist es ein Bedürfnis, dass wir frei entscheiden können, wer wann was tut. Und nicht gegängelt zu werden, denn das tut euch nicht gut und gebührt euch keineswegs. Ihr seid genauso wie wir großartige Seelen, die lange schon den Orbit durchwandert haben und im Laufe der vielen Inkarnationen eine riesige Menge an Daten und Erkenntnisse gesammelt haben. Und damit möchten wir uns für heute von dir, liebe Christa und denjenigen, die diesen Bericht lesen werden, verabschieden.

Es ist ein großartiger Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen euch Menschen und der Galaktischen Förderation, die sich hiermit  von allen verabschiedet. Wir wissen jetzt, dass ihr vorbereitet seid, dass wir wiederkommen dürfen.

 Gesegnete Weihnacht! Wir sehen uns bald wieder. Eure Sternengeschwister aus der galaktischen Förderation, das sind die Plejaden, die Sirianer sowie einige andere, die sich uns angeschlossen haben und die bereit sind, den Erdenmenschen zu helfen, die über einen langen Zeitraum nicht ihre Fähigkeiten und Talente nutzen konnte, wie es ihnen möglich gewesen wäre, bevor sie hinters Licht geführt wurden. Doch damit ist nun endgültig Schluss. Wir sind da. Und mit uns viele. Ihr seid nicht allein und es gibt Hoffnung für viele von euch, die verzagt sind und keine Kraft mehr haben, um dem enormen Druck standzuhalten.

Steht auf ihr Brüder und Schwestern und verbündet euch. Tut es uns nach und erhebt euren Geist und euer Gemüt, auf dass ihr in die Fußstapfen tretet, die wir euch vorgegangen sind, denn viele von uns haben das Gleiche miterlebt und sind benutzt, verraten oder gleichgeschaltet worden. Von daher bringen wir einen immensen Wissensvorsprung mit, von dem ihr profitieren dürft. Wir geben euch gerne die Werkzeuge an die Hand, die auch uns aus der Misere geholfen haben und die euch gleichermaßen in die Freiheit führen werden. Denn dafür seid ihr geschaffen, liebe Brüder und Schwestern, in dieser schweren Stunde das Volk in die Freiheit zu begleiten.

Wir verabschieden uns. Bleibt in eurer Mitte. Wir werden zu gegebener Stunde diese Berichte fortsetzen und wir werden berichten, wie wir weiterverfahren werden im Zusammenhang mit unserer Mission hier auf der Erde.

Eure Sternengeschwister im Namen der Galaktischen Förderation."

 

< zurück >