Ihr seid das Licht dieser Welt

 

 

 

Jesus

 

Es ist mir eine Ehre und Freude, auf diesem Wege zu euch sprechen zu dürfen. Einst, als ich unter euch weilte, als ihr mich wahrgenommen habt als euren Meister, habe ich zu euch gesprochen:

 

 

 

„Ihr seid das Licht dieser Welt“.

 

 

 

Um dessethalben bin ich hinabgestiegen ins fleischliche, irdische Dasein, um euch an dieses zu erinnern, dass ihr meine Brüder und Schwestern seid. Es spielt dabei keine Rolle, ob ihr nun das irdische Kleid anhabt oder ob ihr im Geistigen weilt. Es ist mein tiefer Wunsch und inneres Sehnen, dass ihr aus den dunklen Gefilden aussteigt, dass ihr euch auf euer Licht besinnt, und dass ihr es verbreitet und mehret. Die Menschen brauchen es in dieser Zeit des Übergangs, des Wandels in ein goldenes Zeitalter.

 

 

 

Wir aus der geistigen Welt haben alle Lichter angezündet, um jeden Flecken auf dieser Erde zu erhellen. Macht es uns gleich und tragt das Licht hinaus in die Welt. Lasst es scheinen, scheut euch nicht vor eurem Nachbarn, der sich dabei erschrecken mag.

 

 

 

Es ist das Licht in dieser Welt, das die Dunkelheit bezwingt. Ihr seid dabei diejenigen, die für das Neue einstehen, die den Wandel herbeirufen und die göttlichen Gesetze auch kennen, damit ein neues Miteinander auf gesunder Basis entstehen kann.

 

Ich gebe euch mein Wort, dass ich zu jeder Zeit in eurer Mitte weile, wenn ihr dies wünscht. Ihr seid meine Brüder und Schwestern im Geiste. Wir sind niemals getrennt.

 

 

 

In dieser Zeit des allgemeinen Aufbruchs kann es euch eine gute Unterstützung sein, wenn ihr, so oft es euch möglich ist, im Herzen verweilt. Ihr könnt dabei mich rufen oder einen anderen Meister. Im Grunde sind wir eins. Und gleichzeitig hat jeder seine eigene Ausdrucksart. Auch ihr seid untereinander sehr verschieden und doch habt ihr die gleiche Sehnsucht, den Ruf nach dem Einssein, dem wir Aufgestiegene Meister mit großer Beharrlichkeit gefolgt sind.

 

 

 

Ihr seid das Licht dieser Welt, das möchte ich noch einmal betonen. Und es gibt nichts, was euch daran hindern kann, es vollauf scheinen zu lassen. Außer ihr stellt euch selbst unter den Schemel.

 

 

 

Habt Dank für all eure Mühen, diese Welt zu einem schöneren Ort zu machen, wo die Menschen wieder lachen, tanzen und sich versammeln dürfen. Denn das ist euer Grundrecht von Anbeginn der Zeit. Und es hat sich dies keinesfalls geändert. Seid nicht bescheiden und tretet in die Mitte. Ihr habt all unseren Beistand. Ihr dürft euch zeigen, denn ihr seid es wahrlich:

 

Das Licht der Welt. Ihr habt es in euch. Ihr trägt es hinaus und erleuchtet die Erde und ihre Bewohner. Jedesmal, wenn ihr mich ruft, wird euer Licht noch stärker und ihr wachset in das Bewusstsein des Christus hinein, in das Licht, das alle Herzen miteinander verbindet in inniger Liebe und ewiger Verbundenheit.

 

 

 

Euer getreuer Freund und Mitstreiter für ein neues und gemeinsames WIR. Habt Dank, dass ihr diese Worte aufgenommen habt und dass ihr das Licht in euch weitertragt. Ich bin mitten unter euch, wenn ihr mich ruft.