Neue Schulen – neue Lebendigkeit

 

Herakles

Schon seit längerer Zeit beobachten wir, dass die Schulen in Deutschland nicht mehr förderlich für die Schüler sind. Im Glauben, dass für die Kinder das Beste geschieht, bringen die Eltern ihre Lieblinge in diese Anstalten. Die Schulen, so wie sie heute noch intakt sind, entsprechen keineswegs den Bedürfnissen der Kinder im „schulischen“ Alter. Die Kinder brauchen viel mehr Bewegung. Und sie wollen spielerisch lernen. Das entspricht ihrem Naturell. Dass die Kinder solange sitzen müssen, ist gegen jedwede Naturprinzipien.

 

Die Kinder sollen angepasst werden. Dabei lernen sie am besten, wenn sie sich frei entfalten dürfen. Die Gefahr besteht darin, dass der natürliche Trieb, sich zu entfalten, verkümmert. Die Lebensimpulse können nicht mehr ausgelebt werden.

 

Das lässt die Seele traurig werden. Sie verliert dadurch den Zugang zur göttlichen Intelligenz. Freies Schaffen und Gestalten wäre das Mindeste, was man einführen müsste.

 

Gesellschaftliche Konventionen tun ihr Übriges. Sie stülpen ein Verhaltensmuster über, das zu Recht und Ordnung erziehen will. In diesem Dunstkreis wissen die Kleinen irgendwann nicht mehr, was ihre eigenen Impulse sind und was antrainiert ist. Auffälliges Verhalten ist davon die Folge.

 

Die Lehrer arbeiten nach einem bestimmten vorgegebenen Schema, das übergeordnet präsentiert wird und die Seele der Kinder gar nicht erreicht. Es wird nur Lernen antrainiert, das mit dem Kind und seinem Lebensumfeld wenig oder gar nichts zu tun hat.

 

Ihr müsst das Leben ganz neu kennenlernen. Es ist vieles nicht so, wie ihr denkt. Ihr kommt nicht umhin, euch ganz neue Schulbücher zu erschaffen, denn aus unserer Sicht ist dieses Wissen außerordentlich veraltet.

 

Ihr dürft wieder ganz lebendig sein. Ihr dürft springen, hüpfen, lachen und das Leben nicht mehr so überaus ernst nehmen. Gelassenheit ist ein wichtiges Wort in eurer Zukunft. Ihr braucht euch auch nicht mehr anzustrengen, um euer Geld zu verdienen. Ihr könnt das tun, was eurer größten Freude entspricht.

 

 < zurück >